Verbandschronik

JahrVorgang
2013Neubau und Inbetriebnahme der Verbindungsleitung vom OT Straßlücke zum HB Bischbrunn
2012100 Jahre Wassergruppe Marktheidenfeld mit feierlichem Festakt und Tag der offenen Tür

Abschluss der Gesamtmaßnahme Weihersgrund

Stadtteil Rothenfels wird Verbandsmitglied
2010 – 2012Sanierung und Erweiterung der Wassergewinnungsanlage Weihersgrund
2010 – 2011Brunnenabschlussbauwerke und Rehabilitation der Brunnenzuleitungen
2010Erneuerung der Mittel- und Niederspannungsanlage
2009Neuverrohrung und Überbohrung des Kieselbrunnens
2008Erkundungsbohrungen im Weihersgrund
2006Notversorgung der Gemeinde Hasloch nach Ausfall der Eigenwasserversorgung

Erstellung eines Sanierungskonzeptes für das Gewinnungsgebiet Weihersgrund

Errichtung von zwei Grundwassermessstellen im Weihersgrund
2005 – 2006Erneuerung der Fernleitung Röttbach-Haslochtal BA II
2004Zustandsermittlung der drei Brunnen im Weihersgrund

Neuerrichtung einer Druckerhöhungsanlage zur Versorgung des Gemeindeteils Hasselberg

Inbetriebnahme und feierliche Einweihung der Wassergewinnungsanlage Wachengrund
Erneuerung und Neukonzeptionierung der Fernwirk- und Leittechnik
2003Kostenlose Brauchwasserabgabe im Wachengrund nach langer Trockenzeit
2001Beginn der Baumaßnahmen im Wachengrund zur Sicherung der zukünftigen Wasserversorgung
2000Fertigstellung Wiesenbrunnen im Wachengrund
1999Erneuerung der Fernleitung Röttbach-Haslochtal BA I
1995Beginn des Ausbaus von insgesamt 3 neuen Brunnen im Wachengrund
1994Erneuerung der Fernleitung Entsäuerung – MH Steinmark
1993Erfolgreiche Probebohrungen im Wachengrund

Versorgungsengpass und kurzzeitige Einschränkung der Wasserversorgung für Steinmark
1992 – 1993Errichtung eines Schlammspeicherbehälters an der Entsäuerungsanlage Weihersgrund
1991Versorgungsengpass nach trockenem Sommer
1987Gemeindeteil Oberndorf wird Verbandsmitglied
1980Umwandlung vom Versorgungsverband zum Wasserlieferungsverband
1978Grundsatzentscheidung zum Aufbau eines „zweiten Standbeines“ bei der Wasserförderung und Aufbereitung
1976Versorgungsengpass nach trockenem Sommer
1974Abschluß der Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen
1971Gemeinden Rettersheim und Unterwittbach werden Verbandsmitglied
1966Gemeinde Trennfeld wird Verbandsmitglied
1965Umwandlung vom Verein zum Zweckverband. Um eine höhere staatliche Förderung bei Neuinvestitionen zu ermöglichen tritt die Stadt Marktheidenfeld aus dem Zweckverband aus, bleibt aber Großabnehmer.
1964Gemeinde Glasofen wird Verbandsmitglied
1963Gemeinde Bischbrunn wird Verbandsmitglied
1962Bohrung des Forstratsbrunnen
1960Austritt der Gemeinde Hasloch
1957Engpässe bei der Wasserversorgung veranlassen den Verband den Kieselbrunnen und die Forstratsquelle im Weihersgrund zu fassen
1947Erste ordentliche Gruppenversammlung nach dem Krieg
1923Gemeinden Hasloch, Steinmark und Bergrothenfels werden Verbandsmitglieder
1912Inbetriebnahme der Verbandsanlagen
1911Beginn Bauarbeiten des Leitungsnetzes
1910Vereinsgründung „Marktheidenfelder Gruppe“ durch die Gemeinden:
Altfeld, Hafenlohr, Hasselberg, Kredenbach, Marienbrunn, Marktheidenfeld, Michelrieth, Oberwittbach, Röttbach, Wiebelbach und Windheim
1908 – 1909Beginn Wasserleitungsprojekt „Weihersgrund“

Schreibe einen Kommentar